Einführung Datenschutzrecht


Seminar-Nr. DS  1


 >> DS-GVO und BDSG n.F. <<


„Datenschutz ist Bewahrung von Persönlichkeitsrechten“


Verbot mit Erlaubnisvorbehalt in Zeiten zunehmender Digitalisierung

Das Thema Datenschutz ist etwas verrückt, betrachtet man das auf der einen Seite viele höchst persönliche Informationen in den Social Media freiwillig posten und auf der anderen Seite wir die Frage stellen, ob Daten von uns überhaupt erhoben werden dürfen.

Für Betriebsräte hat Datenschutz drei Dimensionen. Allgemein gehört das Datenschutzrecht zu dem Arbeitnehmer geltenden Gesetzen deren Einhaltung der BR zu erwachen hat. Zum zweiten gelten Betriebsvereinbarungen als Kollektivregelungen; die Datenerhebung zulassen. Und zum dritten diskutieren im Moment die Datenschutzakteure, ob Betriebsräte Verantwortliche im Sinne des Datenschutzes mit eigener Haftung sind.

Das Seminar bietet den aus Sicht der betrieblichen Interessenvertretung  spezifischen Blick auf die Anforderungen und Herausforderungen des neuen Datenschutzrechtes und verzahnt rechtliche Grundlagen, aktuelle rechtspolitischer Diskussionen von Wissenschaft, erste Urteile der Rechtsprechung der Arbeitsgerichte und Datenschutzbehörden mit den praktischen Arbeitsfelder betrieblicher Interessenvertretungen.

 

Angesprochen werden die Handlungsfelder:

  • - Einhaltung des Beschäftigtendatenschutzes
  • - Datenschutz und Mitbestimmung
  • - Datenschutz im Betriebsratsbüro

 

Seminarinhalte:

 

- Einführung Datenschutzrecht

- Rechtsnormen-Aufgaben-Verantwortung

- Rechtsgrundlagen

  • - Datenschutzgrundverordnung
  • - Erläuterungen
  • - Bundesdatenschutzgesetz neue Fassung

- Arbeitgeberpflichten

  • - Bewerbungsverfahren
  • - Verwaltung Arbeitsverhältnis
  • - Abwicklung Arbeitsverhältnis

- Arbeitnehmerrechte

  • - Informations-, Auskunfts-, Löschungsrechte
  • - Einwilligungsvorbehalt, Widerrufsrechte
  • - Schadensersatzansprüche
  • - Beweisverwertungsverbote

- Betriebsratsaufgaben

  • - Kontrolle Einhaltung Datenschutzrecht
  • - Begleitung Beschäftigte
  • - Umgang mit schützenswerten Daten
  • - Datenschutz und Betriebsvereinbarungen

- Auswirkungen auf BR-Arbeit

  • - Wahrnehmung Beteiligungsrechte
  • - Gestaltung von Betriebsvereinbarungen
  • - Organisation der Betriebsratsarbeit
  • - Auskunft an Beschäftigte

 

Expertise des Dozenten Thomas Zunker

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Langjährige Erfahrung in der Beratung von Betriebsräten als Rechts- und Betreuungs-Sekretär, Sachverständiger und Einigungsstellenbeisitzer

  • Wirtschaftsmediator und Konfliktcoach
  • Zertifizierung als Betriebliches Datenschutzbeauftragter (Dekra)

 

 

Schulungsdauer: 2 Tage

Seminarzeiten: 09:00 bis 17:00 Uhr

Termine

Mo 14.Sept 2020 bis Di 15. Sept 2020 

weitere Termine auf Anfrage