Seminar-Nr. PSY 1 K

 

„Wir kümmern uns um die Gesundheit unserer Patienten!

 

Aber wer kümmert sich um unsere Gesundheit?“

 

So ein Betriebsratskollege vor einigen Jahren. Und er hat immer noch Recht. Obwohl inzwischen in Gesellschaft und Politik das Thema Pflegenotstand ein Dauerthema ist, verschlechtert sich zunehmend die Arbeitssituation der Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialwesen. Auch wenn Politik und Gewerkschaft sich für Verbesserungen der Rahmenbedingungen einsetzen, entscheidet sich die Qualität der Arbeitsbedingungen letztendlich im Betrieb.

Frei nach dem Motto „nichts Gutes passiert, außer wir machen es selbst“ liegt die Verantwortung bei den betrieblichen Akteuren, für eine zukunftsfähige Verbesserung der Arbeitsbedingungen und menschliches arbeiten zu sorgen.

„Mitarbeiterbindung ist die beste Mitarbeitergewinnung“!!!

Diese goldene Regel der Personalgewinnung gewinnt zunehmend an Bedeutung, weil der Arbeitsmarkt (auch aus dem Ausland) nicht die Anzahl von Personal und die Qualifikationen bieten kann, um Lücken durch Personalabgänge zu füllen.

Dieses komprimierte Seminar bietet zielgruppenspezifisch unter besonderer Beachtung der Betriebskulturen die theoretischen Grundlagen und praktische Lösungsmöglichkeiten für die Arbeit von betrieblichen Interessenvertretungen im Gesundheits- und Sozialbereich in einer wahrscheinlich einmaligen Kombination von Betriebsverfassungsgesetzrecht, Personalmanagement, Gesundheitswissenschaft, Konfliktmanagement und systemischer Organisations- und Kulturentwicklung.

 

Seminarinhalte:

 

Psychische Belastungen

Ursachen-Folgen-Handlungsmöglichkeiten

 

Grundlagen

  • Rechtsgrundlagen
  • Begriffsbestimmungen
  • Arbeitswissenschaftliche Modelle

 

Ursachen

  • Arbeitsbedingungen

 

Folgen

  • Burnout, Krankheiten
  • Konflikte, Betriebsklima, Unzufriedenheit
  • Aufgabenwahrnehmung, Zukunft Sicherheit

 

Handlungsoptionen

  • Gefährdungsbeurteilung
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Personal- und Arbeitszeitpolitik

Transfer in betrieblichen Alltag

  • Wahrnehmung Beteiligungsrechte
  • Analysen, Bestandsaufnahmen

 

 

Expertise des Dozenten Thomas Zunker

 

 

Langjährige Erfahrung in der Beratung von Betriebsräten unter anderem im Gesundheitswesen als Rechts- und Betreuungs-Sekretär, Sachverständiger, Einigungsstellen-beisitzer in Fragen von Arbeitszeit und Gesundheitsschutz Wirtschaftsmediator und Konfliktcoach Zertifizierend als Manager Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) Interimsmanager Personalleiter in einem Krankenhaus der Regelversorgung Langjähriger Lebenspartner von Examinierter Krankenschwester

 

 

 

 

Schulungsdauer: 3 Tage

 

Seminarzeiten:   09:00 bis 17:00 Uhr


Termine

 

Mo 2 Sep 2019 bis Mi  4. Sep 2019 - Anmeldeschluss: 21. August 2019

 

Mi 19 Feb 2020 bis Fr 21. Feb 2020

 

weitere Termine auf Anfrage